Sofortkontakt
0174-531 48 74

Brandenburg

Brandenburg

Das Bundesland Brandenburg liegt im Nordosten von Deutschland um umfasst komplett die Regierungshauptstadt Berlin. Das Wappen Brandenburgs enthält einen roten Adler dargestellt auf weißem Untergrund. Die Flagge des Landes ist in Rot-Weiß gehalten und Potsdam ist die Landeshauptstadt.

 

Die Geschichte von Brandenburg

Germanische Semnonen besiedelten Brandenburg als erstes Volk und danach kamen die westslawischen Stämme. Die ersten Funde einer Siedlung stammen ebenfalls aus dieser Zeit. Zu Zeiten der Ostexpansion im Jahr 929 eroberten die Ostfranken unter der Führung von König Heinrich I. Brandenburg. Da die Slawen christianisiert werden sollten, wurden die Bistümer Brandenburg und Havelberg gegründet. Durch die immer wieder aufkeimenden Streitigkeiten zwischen den Slawen und den Eroberern kam es zu dem großen Aufstand der Slawen. Brandenburg wird in diesem Zuge von den Slawen erfolgreich zurückerobert. Schlussendlich erbte Albrecht der Bär das Land. Das offizielle Gründungsjahr ist 1157. Dem Bären gelingt es, Brandenburg vom Spree-Wanenfürst Jaxos zurückzuerobern. Zu einem späteren Zeitpunkt wird das Bundesland dann ein Bestandteil des Römischen Reiches. In der Zeit von 1415 bis in das Jahr 1918 unterliegt Brandenburg der Macht der Hohenzollern. Zu Zeiten der DDR (Deutsche Demokratische Republik) erfolgt die Aufteilung Brandenburgs in drei Teile. Im Jahr 1990 wird das Bundesland Brandenburg neu gegründet. Ein Zusammenschluss von Berlin und Brandenburg wurde durch einen Volksentscheid 1996 abgelehnt.

 

Der Tourismus

Zahlreiche architektonische Gebäude, Parkanlagen, geschützte Landschaften und selbst entstandene Seen locken jährlich viele Besucher nach Brandenburg. Zu den begehrtesten Freizeitbeschäftigungen gehören Wandern, das Besuchen einer der vielen Obstplantagen und das Radfahren. In Brandenburg selbst geht es, im Gegensatz zu der Hauptstadt Berlin, wesentlich gemächlicher zu. Ein Drittel der gesamten Fläche Brandenburgs wird von den zahllosen Naturschutzgebieten in Anspruch genommen. Zudem gibt es dort von der UNESCO drei Biosphärenreservate. Seit dem Jahr 1990 gehört die Potsdamer Kulturlandschaft zu dem UNESCO-Welterbe. Das Schloss Sanssouci, welches auch gerne das preußische Versailles genannt wird, bildet den Mittelpunkt. Das Schloss wurde als Sommerresidenz von Friedrich dem Großen in Auftrag gegeben. Über 150 unterschiedliche Bauten und 500 Hektar Parkanlage gehören dem Schloss zu dem größten deutschen Weltkulturerbe.

 

Sehenswürdigkeiten und die Kultur

Da Brandenburg über einen langen Zeitraum hinweg das Zentrum vom preußischen Staat war, ist das Bild entscheidend geprägt von der Einwanderungs- und Toleranzpolitik. Insbesondere die französischen Hugenotten hatten einen nicht zu unterschätzenden Einfluss auf das Land. Heute kann man den Sehenswürdigkeiten die unterschiedlichen Epochen und Stilrichtungen ganz deutlich ansehen. Insbesondere durch Theodor Fontane und seine Hommage an das Bundesland Brandenburg wurden viele große und kleine Park- und Schlossanlagen bekannt. Ebenfalls berühmte Söhne des Bundeslandes sind Heinrich Kleist und Wilhelm von Humboldt. Das Filmstudio Babelsberg ist aus kulturellem Aspekt sehr wichtig, da es die Tradition der UFA weiterführt. Eine kulinarische Spezialität Brandenburgs ist das berühmte Fürst-Pückler-Eis welches der Tradition nach aus Schoko-, Erdbeer- und Vanilleeis besteht.

 

Seriös und Kompetent
Seriös und Kompetent
Sichere Abwicklung
Sichere Abwicklung
Fair-Preis Garantie
Fair-Preis Garantie
Bundesweiter An- & Verkauf
Bundesweiter An- & Verkauf
Meinung unserer Kunden
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
2,50 Sterne(1 Bewertungen)