Sofortkontakt
0174-531 48 74

Bremen

Bremen

Das Bundesland Bremen ist eine freie Hansestadt und Deutschlands kleinstes Bundesland. Außerdem ist Bremen noch ein Bestandteil von der Metropolregion Bremen/Oldenburg und ein so bezeichnetes "Zweistädteland". Das Bundesland besteht aus den Städten Bremerhaven (ehemals Wesermünde) und Bremen. Auf dem Bremer Wappen ist ein schräger nach rechts geneigter Schlüssel zu sehen. Dieser ist ein Attribut von dem Apostel Petrus, welcher gleichzeitig auch vom Bremer Dom der Schutzpatron ist. Das große Wappen des Landes zeigt noch dazu zwei Löwen in aufrechter Position mit dem kleinen Wappen. Die Bedeutung des Namens Bremen lautet in etwa "am Rande liegend" und stammt aus dem altsächsischen auch bedeutend "den Rand der Düne".

 

Bremens Geschichte

Mit den ersten Siedlungen inmitten des 1. und 8. Jahrhunderts beginnt Bremens Geschichte. Die an der Weser sich niedergelassenen Siedler wurde das erste Mal in dem Jahr 150 n. Chr. erwähnt. Bremens Historie als Bischofsstadt und Kaufmannssiedlung reicht bis in das 8. Jahrhundert zurück. Das Bundesland wird im Jahre 1186 Reichsstadt und ein knappes Jahrhundert danach im Jahr 1260 erfolgt der Beitritt Bremens in die Hanse. Napoleon besetzte Bremen 1811 und wurde von ihm integriert in den französischen Staat.

Jedoch drei Jahre darauf verließen die Franzosen das Bundesland wieder. Eine enorme Bedeutung bekam Bremen für den Überseehandel im 19. Jahrhundert. Deutschlands erstes Dampfschiff wurde 1817 in Bremen erbaut und aufgrund der Industrialisierung erhöht sich zum Ende des 19. Jahrhunderts die Bevölkerungszahl massiv. Bremen wird dadurch zu einer Großstadt. Gliedstaat des Norddeutschen Bundes wird Bremen im Jahr 1867 und vier Jahre darauf ein Bundesstaat des Deutschen Kaiserreiches. Stark beschädigt wird Bremen während des 2. Weltkriegs, wobei die Hälfte aller Gebäude zerstört wurden und über 4000 Menschen verloren dabei ihr Leben.

 

Der Tourismus in Bremen

Bei dem Weser-Radweg stellt Bremen eine der wichtigsten Stationen dar. Für weniger sportbegeisterte Menschen hat die Hansestadt eine spannende Architekturgeschichte parat. Viele Gebäude stammen noch aus der Weserrenaissance wie beispielsweise das Schütting und das Bremer Rathaus. In der ganzen Stadt sind Überbleibsel der maritimen Historie zu finden, so kann man z.B. im Schnoorviertel Häuser aus dem 17. und 18. Jahrhundert begutachten. Die Bezeichnung Schnoor steht für Taus oder Schnur und beruht auf das Schiffshandwerk, welches in Bremen beheimatet ist. Bremen hat zudem zahlreiche Parkanlagen, die zu einem gemütlichen Spaziergang animieren.

 

Sehenswürdigkeiten und die Kultur Bremens

Die Hansestadt verfügt über zwei Wahrzeichen, die deutschlandweit bekannt sind. Das Bremer Rathaus und der Roland gehören zu dem UNESCO-Weltkulturerbe. Inmitten des 2. Weltkrieges wurde der originale Kopf vom Roland durch ein Duplikat ersetzt, damit das Original nicht durch Bomben zerstört wird. Ein weiteres Symbol Bremens sind die Bremer Stadtmusikanten, die aus der Feder der Gebrüder Grimm stammen. Sie sind in der ganzen Stadt anhand von Plaketten, Skulpturen und Plastiken verteilt und dadurch verewigt.

 

Seriös und Kompetent
Seriös und Kompetent
Sichere Abwicklung
Sichere Abwicklung
Fair-Preis Garantie
Fair-Preis Garantie
Bundesweiter An- & Verkauf
Bundesweiter An- & Verkauf
Meinung unserer Kunden
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
2,50 Sterne(1 Bewertungen)